Wie kann ich eine Website und E-Mail-Konten übertragen? Drucken

  • 32

Wenn Sie sich für ein kostenpflichtiges Hosting bei uns entscheiden und Sie bereits ein Konto bei einem anderen Hosting-Anbieter hatten, ist der Transfer Ihrer Daten (Domainname, Website(s) und E-Mail-Konto(s)) inbegriffen. Mit anderen Worten: Wir erledigen das für Sie, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen.

Dies vorausgeschickt, müssen Sie uns die folgenden Daten zur Verfügung stellen, damit unser Support-Team den Transfer Ihrer Konten durchführen kann:

  • Domainname: Sie müssen bei Ihrem derzeitigen Registrar einen Transfercode beantragen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in diesem anderen Thema: Wie übertrage ich einen Domainnamen?
  • ;
  • Website: Sie müssen vorab mit unserem Support-Team bestätigen, dass wir Ihre Website tatsächlich übertragen können: Keine Sorge, die meisten Websites können übertragen werden. Leider können einige sehr spezifische Websites aus technischen (proprietäre Software nicht verfügbar) und rechtlichen (Lizenz) Gründen nicht übertragen werden, die eine Übertragung unmöglich machen.
    In den meisten Fällen reicht uns ein FTP-Zugang zu Ihrer Website (Benutzername, Passwort, Servername, ...), um sie übertragen zu können. In einigen anderen Fällen kann es notwendig oder praktischer sein, einen Administrationszugang zu Ihrer Website zu verwenden, dies ist insbesondere bei Websites der Fall, die mit WordPress erstellt wurden
  • .
  • E-Mail-Adressen

: Sie müssen uns eine Liste aller E-Mail-Adressen, die Sie weiterleiten möchten, sowie deren Zugangsmöglichkeiten zur Verfügung stellen: Benutzername, Passwort, Servername, Portnummer, Verbindungstyp (SSL, TLS, ...), etc. Sie werden Ihnen normalerweise von Ihrem Webhosting-Anbieter zur Verfügung gestellt.
Wenn Ihnen das alles zu kompliziert erscheint, können wir diese Informationen für Sie beschaffen oder ändern, wenn Sie uns beauftragen, indem Sie uns Ihre Verbindungsdaten zu Ihrem Hosting-Anbieter mitteilen (Benutzername, Passwort, Name oder Adresse des Hosting-Anbieters, ...).

Sobald uns alle diese Daten vorliegen, vereinbaren wir mit Ihnen ein Datum und eine Uhrzeit für die Durchführung des Transfers.

In der Regel führen wir die Transfers abends ab 22-23 Uhr (Schweizer Zeit) durch, um mögliche Datenverluste (insbesondere E-Mails) während eines kurzen Zeitraums, in dem der Dienst unterbrochen werden könnte, zu begrenzen.


War diese Antwort hilfreich?

« Zurück